ZURÜCK zum Urlaubsbericht 2007 Andere Ausflugsziele in Frankreich Frankreich-Urlaub Feriendorf APHRODITE
Gästebuch

Vier Wochen Sommerurlaub 2007 in Frankreich

Leucate und Leucate-Plage

Ausflug an den Canal du Midi

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken; zurück mit der entsprechenden Schaltfläche des Browsers
Click to enlarge; click Browser Back button to return.


In verschiedenen Prospekten und Reiseführern war uns das Luftbild eines Ortes durch seine kreisförmig um das Zentrum angelegten Straßen aufgefallen. Ein Blick auf die Karte zeigte, daß sich Lézignan in den Corbières befindet am Rande zum Minervois. Unweit davon fanden wir auf der Karte auch den Ort Puichéric am Canal du Midi. Diesen Ortsnamen hatten wir uns gemerkt, nachdem wir im Fernsehsender ARTE einen interessanten Bericht über das Département Aude gesehen hatten, in dem unter anderem eine besuchenswerte Schleuse am Canal du Midi vorgestellt wurde. Diese Schleuse sollte bei diesem Ort sein, und wir hatten uns fest vorgenommen, ihr im nächsten Urlaub einen Besuch abzustatten.
Damit stand das Ziel unseres Auflugs fest: Lézignan und danach Puichéric.
Nun, die Kleinstadt Lézignan bot wahrlich nicht so viel, aber wir fanden im Office de Tourisme einen Prospekt, der auf die Möglichkeit einer Schiffsfahrt auf dem Canal hinwies. Auch die Abfahrtszeiten vom Hafen von Homps aus waren angegeben. Damit war klar: nach dem Besuch der Schleuse von L'Aiguille fahren wir nach Homps, das ebenfalls nicht sehr weit entfernt war, um am Nachmittag eine solche Schiffsfahrt mitzumachen.
Es wurde eine interessante und kurzweilige Fahrt auf dem Kanal. Der Schiffsführer erläuterte in drei Sprachen sehr viel zur Geschichte und Bau des Kanals. Wir fuhren durch mehrere Schleusen, unter besonders alten und niedrigen Brücken und sahen in der Ferne das Schwarze Gebirge, die Montagne Noire, aus dem das Wasser kommt, das den Kanal speist. Am Umkehrpunkt unserer Kreuzfahrt fanden wir ein besonderes Bauwerk: einen Kanal-Überlauf. Hier fließt eventuell zu viel eingespeistes Wasser wieder ab, und zwar in das kleine Flüßchen Argentdouble, das wir zuvor auf einer Kanalbrücke überquert hatten. Siehe auch hier diese französische Webseite "la Redorte et les ouvrages d'Argentdouble".

Die Schleuse von l'Aiguille

Hier hat der Schleusenwärter JoŽl Barthes zahlreiche Skulpturen aus allen möglichen (und unmöglichen) Materialien geschaffen, aus Holz, Eisenschrott, Auto- und Fahrradteilen usw. Dabei verbindet er Kreativität mit viel Humor. Einige der Figuren bietet er auch zum Kauf an.
Aufmerksam wurden wir auf diese bemerkenswerte Sehenswürdigkeit durch eine Fernsehsendung bei ARTE, die zum Gück auch den nahe gelegenen Ort Puichéric nannte. Wir haben den Besuch dieser Schleuse nicht bereut und geben diesen Tip hier gern weiter.

[Sommerurlaub 2007] [Gruissan und Salinen] [Narbonne und Umgebung] [Ardèche] [Rückreise]

Rundblick über …tang, Meer und Port Leucate
[ZURÜCK zum Sommerurlaub 2007] [Frankreich-Urlaub] [weitere Ausflugsziele in Frankreich] [Urlaubaufenthalt MÄRZ 2007]

© 2007 - 2012

Letzte Änderung: 28.11.2007